Die Atemschutzgeäteträger müssen in vorgegebenen Zeitabständen ihre körperliche Tauglichkeit unter beweis stellen. Diese Tauglichkeit wird mit einem Ergo- und Spirometrie Leistungstest fesgestellt.
In den nächsten Tagen müssen sich alle Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Rohrendorf wieder diesem Test unterziehen. Herzlichen Dank an unserem Feuerwehrarzt Dr. Georg Nuhr und dem Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst Christain Bruckner und seinem Stellvertreter Markus Pöschl für die Durchführung der Untersuchungen.

48.417741795133, 15.66045820713