Branddienstübung in der Kellergasse

Ziel der heutigen Übung war es Löschwasser zum Keller der Familie Gottfried Mittelbach zu fördern um die Menge an möglichen Löschwasser über das öffentliche Hydrantennetz und einige Rahmenbedingungen zu ermitteln.

Dazu wurde von der Mannschaft des KLF eine Löschleitung vom Hydranten Lenz Moser Str. 1 zum Keller Mittelbach in der Lindobelgasse verlegt. Hierbei wurden 13 B-Druckschläuche (260 m) verlegt und 30 Höhenmeter überwunden. Die Mannschaft des RLF nutzen den Hydranten in unmittelbare Nähe des Kellers in der Lindobelgasse.

Schulung Fahrzeugbergung

Am 18.05.2017 übten die Mitglieder der Feuerwehr Rohrendorf eine Fahrzeugbergung. Das Fahrzeug war über eine Böschung abgerutscht und musste mittels Seilwinde geborgen werden. Im Anschluss mussten die Mitglieder den PKW auf die Abschleppachse verfrachten. Bei dieser Schulung wurde vor allem auf Anschlagpunkte, Anschlagmittel, die richtige Positionierung des Seilwindenfahrzeugs und die Verwendung der Abschleppachse eingegangen.

Unterabschnittsübung in Theiß

Die diesjährige Unterabschnittsübung wurde von der FF Theiß durchgeführt und fand beim Betriebsgebäude der Firma KSR – Group statt. Die Feuerwehr Rohrendorf unterstützte die örtlichen Kräften in dem sie, das Übergreifen des Brandes auf benachbarte Gebäudeteile verhinderten, eine Löschwasserversorgung herstellten und eine Einsatzleitung eingerichtet haben.

Branddienstübung

Die Feuerwehr Rohrendorf führte am Donnerstag, den 6.4.2017, eine Branddienstübung durch. Jeder Strahlrohrtyp wurde besprochen. Das theoretische vermittelte Wissen wurde im Anschluss praktisch angewendet.

Abschnitts-Funkübung

Am 31.3 fand die Abschnittsfunkübung im Feuerwehrhaus Rohrendorf statt. Dabei wurde unter der Annahme eines Brandes bei der Firma Lenz Moser der Funkverkehr mit Hilfe unterschiedlicher Szenarien geübt. 

Abschluss Grundausbildung

Am 31.03.2017 fanden sich alle vier Grundausbildungsteilnehmer, der Ausbilder in der Feuerwehr Martin Unger, KDT Wilhelm Bogner und KDT STV Karl Fehr zum Abschluss der Grundausbildung ein. Dabei wurden praktischen Stationen nochmals wiederholt und Fragen von den Mitgliedern beantwortet. Die Grundausbildung umfasste rund 80 Stunden und ersteckte sich über sechs Monate.

Die Ausbilder sind mit dem Ausbildungsstand sehr zufrieden. Die Teilnehmer sind gut auf den Abschluss Truppmann vorbereitet.

Die Grundausbildung Teilnehmer: